Wie koche ich richtig?

Wenn man so wie ich Übergewicht hat, dann ist es laut Ayurveda eine Störung von Kapha.  Kapha ist dieser Typus Mensch, der ein bisschen oder ein bisschen mehr rundlich ist, nicht unbedingt zu Sport neigt und wahrscheinlich sein Leben lang eher Gewichtsprobleme haben wird.

Ich danke herzlich meiner persönlichen Kapha Konstitution dafür, dass sie auch aktuell so stark und intensiv ausgeprägt ist. Um Kapha zu reduzieren sollte ich scharfe, bittere und herbe Lebensmittel essen. Scharfe Lebensmittel sind zum Beispiel Zwiebel, Radieschen, Knoblauch, Schnittlauch und natürlich Chilli. Bei bitteren Lebensmitteln handelt es sich um Spargel, Oliven, Rhabarber, Oregano und Rucola. Nüsse, Beeren, Brokkoli und Buchweizen sind herbe Vertreter.

So und wie gehe ich jetzt damit um?

Ganz unbedingt nach Rezepten und Menüvorschlägen kochen, funktioniert nicht. Und heute ist der Geburtstag meiner Tochter, da stellt sich dann immer die Frage für mich, ob ich für mich auch noch extra Kochen soll?

Nein, das mache ich nicht. Ich adaptiere Gerichte, dass sie zu meiner vorgeschlagenen Ernährung passen.

In unserer Familie, darf sich jeder und jede ein Geburtstagsessen wünschen, dass ich dann koche. Meine Tochter Emma hat sich gestern  ein Brathenderl mit Bratkartoffeln gewünscht.

So, das Essen ist jetzt einmal typisch österreichisch und nicht ayurvedisch. Und das werde ich jetzt ändern. Ich muss meiner 3 Geschmäcker verstärkt einbringen und süß, sauer und salzig nur dezent einarbeiten, sollen aber vorkommen.

Beginnen wir mir dem Fleisch. Bei meinen Nahrungsmitteln kommt Huhn nicht vor aber Pute. Das kann ich nicht ändern, dass wird ein Problem bleiben. In Österreich wird das Hühnchen mit einer Mischung aus Öl, Paprika, Pfeffer, Salz mariniert. Das passt grundsätzlich gebe ich aber noch Thymian (bitter), Fenchelsamen (herb) und Chillipulver (scharf) und für den Geschmack noch ein bisschen Rosmarin, Galgant und Asafötida (das schmeckt nach Knoblauch und ich liebe es) dazu. So jetzt habe ich zwar das falsche Fleisch aber es ist scharf, bitter und herb gewürzt.

Die Bratkartoffeln sind erneut schwierig, da Kartoffeln in meiner Liste überhaupt nicht vorkommen. Daher werde ich heute ganz wenig davon essen und ein Kapha Churna darüber geben. Kapha Churna ist eine Gewürzmischung, die Lebensmittel mit zu viel süß, sauer oder salzig Anteil neutralisiert. Es ist eine Gewürzmischung, die mir schmeckt aber das ist wie immer Geschmackssache.

Als Beilage gibt es einen grünen Salat mit frischen Radieschen. Der grüne Salat ist bitter, die Radieschen sind scharf und wenn ich den sauren Essig mit ein bisschen Honig verbessere anstatt mit Zucker, dann habe ich herb auch noch eingebaut. Der Salat wird immer erst nach der Hauptspeise gegessen, da kann die Verdauung leichter arbeiten.

Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen zeigen, wie ayurvedische Küche in meiner bekannten Heimatküche zu integrieren ist. Am Anfang muss man schon einiges Denken aber es wird immer leichter und ihr werdet merken, dass gekochte Speisen, die alle 6 Geschmacksrichtungen integriert haben, einfach harmonischer und besser schmecken.

Viel Spaß beim Austesten!

 

 

 

Veröffentlicht von

bernadette p.

Ich bin eine berufstätige Frau, Ehefrau, Mutter von zwei Kindern und seit meinem 12 Lebensjahr übergewichtig. Mein zu großer Körper begleitet mich also schon fast mein ganzes Leben und um ehrlich zu sein, ich weiß nicht und ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es ist dünn zu sein. Es gab in meinem Leben dickere und dünnere Phasen. Ich bin nicht unbedingt ein Diät Junkie, aber einiges probiert habe ich natürlich auch. Meist mit weniger Erfolg. Momentan kümmere ich mich nicht um mein Gewicht, sondern versuche meinen trägen Körper in Bewegung zu bringen. Ich habe die Challenge 40 Tage täglich Sport. Die Fastenzeit wird zur Aktivierung genutzt und in diesem Blog kannst du nachlesen wie es mir dabei geht. Eines kann ich verraten, es ist intensiv. Einen wichtigen Termin gibt es in dieser Zeit, ich werde einen ayurvedischen Kochkurs besuchen. Ich freue mich schon unglaublich darauf. Ich glaub das wird wichtig für mich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s