Panchakarma – Halbzeit – mir geht ´s richtig gut!!!

Eine Woche ist geschafft! Und ja mir geht´s richtig gut. Ich habe 5 Vorbereitungstage und 2 Reinigungstage hinter mir.

In den Vorbereitungstagen ging es hauptsächlich darum den Körper auf weniger und leichter zu trimmen. Also ausschließlich vegane Ernährung mit einer Achtsamkeit auf die Essenszeiten. Also zu Mittag eine etwas stärkere Mahlzeit und am Abend nur mehr Leichtes wie eine Suppe.

Außerdem dienten die Vorbereitungstage auch dazu sich an die Rituale zu gewöhnen. Vom Morgenritual habe ich bereits im Blogeintrag „So wie der Morgen beginnt so ist der Tag“ berichtet. Abends geht es hauptsächlich um unseren Stoffwechsel, um die Verdauung. Während den Vorbereitungstagen ist es üblich täglich abends einen Einlauf zu machen. Einmal einen Öleinlauf (BASTI) und einmal einen Wassereinlauf mit Kräutern (DASHAMULA).

Einläufe sind immer ein heikles Thema, da sich nahe zu bei jeder und jedem von uns ein wildes Kopfkino abspielt. Und unsere Fantasien sind hundertmal schlimmer als die Wirklichkeit. Es gibt Einlaufbehälter für zu Hause, die fassen einen Liter und sind perfekt für den Wasser- Kräuter Einlauf. Beim Öleinlauf wird lauwarmes Sesamöl mit einer Prise Salz in eine Spritze gegeben (50ml) und über eine Kanüle eingeführt. Das Kräuter- Wasser reinigt und reinigt und reinigt. Das ist die aktive Variante. Der Öleinlauf wärmt den Darm, den Magen den gesamten Bereich und bleibt lange und geht langsam ab. Ich habe empfunden, dass der Öleinlauf mehr für meine Seele macht als für die Verdauung. Aber das ist meine persönliche Empfindung.

Und nun zu den Reinigungstagen. Hier werden die Rituale ganz normal durchgeführt aber das Essen stellt sich um. Empfehlung ist eigentlich ausschließlich Kitchari zu essen.

Kitchari ist eine Reismischung, die aus Moong Dal, Reis und Gewürzen besteht. Diese Mischung wird in Ghee angeröstet und dann wie normalen Reis gedünstet. Das solltest du zumindest zu Mittag und Abends essen. Zu Mittag kannst du ein gedünstetes Gemüse dazu nehmen und Abends gießt du den Kitchari auf und isst ihn als dicke Suppe.

Den Kitchari kannst du natürlich selbst machen. Ich habe ein bisschen recherchiert und befunden, dass nahezu jeder sein eigenes Rezept hat.

Ich habe dann für mich entschlossen, den von Tanja selbst hergestellten Kitchari zu verwenden, da die Zusammensetzung perfekt für das Entschlacken passt. Und einen Bonus gibt es auch noch: Er schmeckt echt lecker !

Zum Abschluss möchte ich euch noch die beiden für mich wichtigen Personen vorstellen. Links neben mir ist Tanja vom Ayurveda Naturladen, die mich bei der Ernährung und dem Umgang mit Heilkräutern unterstützt und natürlich immer alles im Laden hat was ich so brauche!

Hinter uns beiden ist Robert Barlowitsch. Robert wird ab morgen die Panchakarma Kur mit Ölmassagen und Schwitzhütte und natürlich auch Craniosacralarbeit unterstützen. Es ist meine Ansprechperson im Therapeutischen und alles was Panchakarma Kur betrifft.

Es tut so gut und ist so viel leichter, wenn man Menschen hat die einen so liebevoll begleiten. Da schwebt man nahezu durch die schwierigen Zeiten.

 

Veröffentlicht von

bernadette p.

Ich bin eine berufstätige Frau, Ehefrau, Mutter von zwei Kindern und seit meinem 12 Lebensjahr übergewichtig. Mein zu großer Körper begleitet mich also schon fast mein ganzes Leben und um ehrlich zu sein, ich weiß nicht und ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es ist dünn zu sein. Es gab in meinem Leben dickere und dünnere Phasen. Ich bin nicht unbedingt ein Diät Junkie, aber einiges probiert habe ich natürlich auch. Meist mit weniger Erfolg. Momentan kümmere ich mich nicht um mein Gewicht, sondern versuche meinen trägen Körper in Bewegung zu bringen. Ich habe die Challenge 40 Tage täglich Sport. Die Fastenzeit wird zur Aktivierung genutzt und in diesem Blog kannst du nachlesen wie es mir dabei geht. Eines kann ich verraten, es ist intensiv. Einen wichtigen Termin gibt es in dieser Zeit, ich werde einen ayurvedischen Kochkurs besuchen. Ich freue mich schon unglaublich darauf. Ich glaub das wird wichtig für mich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s